Kryolipolyse mit Cryomed

Die nicht invasive Fettreduktion bis zu 30%!

Body
Cryomed

Die Kryolipolyse bezeichnet ein Verfahren, welches auf die Wissenschaftler der Harvard University, Dr. Dieter Manstein und Dr. R. Rox Anderson, zurückgeht. In einer Studie entstand die These, dass Fettzellen wesentlich sensibler auf Kälte reagieren, als das restliche Gewebe. Laut der Studie veränderten sich die Fettzellen des getesteten Gewebes merklich. 

Das daraus entwickelte Kryolipolyse Gerät Cryomed basiert auf diesem Prinzip und kühlt unerwünschte und hartnäckige Fettpolster sehr effektiv. Erfolgreiche Kryolipolyse Behandlungen unterscheiden sich im Ergebnis jedoch bislang auffällig stark, da es inzwischen sehr viele technologische „Variationen“ gibt.

Kryolipolyse geht mit Kälte gegen Fettzellen vor.

Die genaue Begriffsdefinition von Kryolipolyse kommt vom altgriechischen (Kryos = Frost oder Eis, lipa = Fett, Lysis = Lösung oder Auflösung) Bei diesem Verfahren handelt es sich um eine nicht-invasive Technik zur Verminderung von Fettpolstern durch die Kühlung von Fettzellen. Die Haut wird via Handstück angesaugt und effektiv gekühlt. Das Verfahren der Kryolipolyse nutzt die Anfälligkeit der Fettzellen auf Kälte. Ein sogenanntes Handstück (Cryomed Applikator) wird an den gewünschten Bereich am Körper (Bauch, Beine, Rücken, Po oder sogar Kinn) sorgfältig platziert, dann wird das Gewebe via Peltier-Technologie auf +4 bis +5 Grad runtergekühlt. Das behandelte Gewebe wird durch eine sogenannte Membrane (Anti Gefrier Gel) geschützt, so werden Hautvertiefungen verhindert. Die Fettzellen, welche gekühlt wurden, durchlaufen eine Apoptose und werden darauffolgend vom Körper abgebaut. So wird die Dicke der Fettschicht kleiner.

  • Rücken
  • Arme
  • Bauch
  • Oberarme
  • Po & Hüfte
  • Oberschenkel
  • Innenschenkel

Je nach körperlicher Situation, Art des Gewebes, des lymphatischen Systems, ist bereits nach 1 Behandlung der gewünschte Erfolg da. Manchmal bedarf es einer 2. oder 3. Behandlung (nach einer mind. 2-wöchigen Pause). Nach 4 bis ca. 12 Wochen ist dann das Ergebnis sichtbar. Dies ist jedoch abhängig von Ihrer Grundkonstitution.
Ein schnelleres Ergebnis erhalten Sie, wenn Sie in Kombination mit dem EMShapeX® die Zonen behandeln. Dieser strafft dann auch die Muskulatur in der jeweiligen Zone.

Starkem Übergewicht, nach einem Herzinfarkt, bei Erkrankungen der Herzkranzgefäße, bei Kollagenosen/Bindegewebserkrankungen, bei Gefäßerkrankungen/Gefäßanomalien, bei aktiver Kälte- oder Druckurtikaria (Nesselsucht), im Falle einer Cortison-Langzeittherapie oder bei erhöhter Zufuhr von Cortison, bei Schwangerschaft, an Hautarealen mit offenen oder infizierten Wunden, Blutungen,  bei Hauterkrankungen, an Narbengewebe oder bei Hautleiden wie Ekzemen oder Dermatitis im Behandlungsgebiet, bei eingeschränkter Gefühlsempfindung der Haut, bei Lymphdrüsenkrebs oder bereits entfernten Lymphdrüsen.

Kryolipolyse Fett weg mit Kälte Cryomed

So funktioniert Cryomed

0
    Warenkorb
    Ihr Warenkorb ist leerZurück zum Shop